Dekontamination/Desinfektion in biologischen Gefahrenlagen

Das Robert Koch‐Institut (RKI) gibt praktische Hinweise zur Dekontamination/Desinfektion in biologischen Gefahrenlagen.

Das RKI weißt auf die Möglichkeit des Einsatz auf nicht nur in der RKI-Liste gelistete Desinfektionsmittel zurückgreifen zu können hin. Dieser Einsatz beschränkt sich auf Kontaminationsgeschehen mit in Deutschland selten auftretenden Erregern, die ein hohes Gefährdungspotenzial besitzen.

Hier kann die Empfehlung des RKI aus dem August 2013 eingesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.