Vorstellung des Ausbildungszug Gefahrgut der DB AG

Die Deutsche Bahn AG unterstützt bundesweit die Feuerwehren bei ihrer Vorbereitung auf einen Einsatz im Gleisbereich. Um Maßnahmen bei der Freisetzung gefährlicher Stoffe bei Transporten auf der Schiene beüben zu können ist bundesweit ein „Ausbildungszug Gefahrgut“ im Einsatz.

Der Übungszug besteht aus drei Wagen.

Der erste Wagen ist ein Unterrichtswagen mit Sitzplätzen für 20 Teilnehmer. In dem Wagen wird die Theorie zu Gefahrguteinsätzen im Schienenbereich abgehalten.

Gefahrgut-Übungszug 2

Der mittlere Wagen ist der „Schau-Kesselwagen“. Dieser Wagen wurde aus mehreren Modellen zusammen gesetzt und dient der Demonstration des Aufbaus, der Kennzeichnung und möglicher Armaturen verschiedenster Kesselwagenarten. Dabei werden auf die Besonderheiten sowie Tipps und Tricks für den Einsatzfall der verschiedenen Armatur- und Wagenarten eingegangen.

Gefahrgut-Übungszug 3

Gefahrgut-Übungszug 5

Der hintere Wagen ist der „Übungskesselwagen“ mit 13 Leckagen verschiedenster Art und Weise, an denen das Auffangen und Abdichten praktisch beübt werden kann. Zum Beüben muss der Wagen mit Wasser gespeist werden. Dies muss im Vorfeld organisiert werden (z.B. mittels eines wasserführenden Fahrzeugs). Die Bahn hat keinerlei Übungsmaterial dabei, es kann und soll nur mit dem eigenen Material der Übungsteilnehmer (weil ihnen im Ernstfall auch nichts anderes zur Verfügung steht) geübt werden. Neben Wasser ist also alles weitere Material (z.B. PSA, Abdicht- sowie Auffangmaterial) für die Praxis von den Teilnehmern selbst mitzubringen.

Übungskesselwagen

Der Gefahrgut-Übungszug wird über den Notfallmanager der DB AG angefordert. Die Wartezeit auf eine (kostenfreie) Schulung mit dem Ausbildungszug Gefahrgut beträgt in der Regel 2-3 Jahre. Der Zug ist einzigartig und deutschlandweit im Einsatz.

Weitere Informationen zum Notfallmanagement der Deutsche Bahn AG sind hier im Internet zu finden.

Thomas Linberg stellt weitere Informationen über den Übungszug für Bahninteressierte auf seinem Webprojekt www.bahndienstwagen-online.de bereit.

Vielen Dank an die Feuerwehr Sigl, dass sie ihre Bilder vom Übungszug für diesen Artikel zur Verfügung stellt!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.