Interschutz 2015: Argon

Die Firma Argon gehört zu den weltweit führenden Herstellern für Übungsmessgeräte zur Vorbereitung auf den CBRNE-Einsatz und hatte auf der Interschutz 2015 einige Übungsgeräte zum anschauen und ausprobieren am Stand.

Der praktische Umgang mit Messtechnik muss geübt sein, will man im Einsatz verwertbare Messergebnisse produzieren. Diese einfache Erkenntnis stellt im ABC-Bereich immer wieder eine Herausforderung dar. Das Üben mit realen Stoffen ist nur begrenzt möglich. Dabei ist man auf einen engen Raum beschränkt und kann nicht im freien Gelände oder realen Objekten üben. Genau an dieser Thematik setzt das System der Firma Argon an.

Argon baut Messgeräte so um, dass diese elektronisch stimuliert werden. Damit ist es dem Ausbilder/Trainer möglich, dem Übenden an frei wählbaren Orten reale Messergebnisse zu simulieren und auf die Handlungen der Übenden zu reagieren. Man muss sich keine Messergebnisse vorstellen oder bekommt einen Zettel mit diesen vorgehalten, sondern man sieht die Anzeige wie im richtigen Einsatz im Messgerät und je nach Gerät können bei Erreichen der Warngrenzen auch der optische und akustische Alarm live miterlebt werden.
Der chemische oder biologische Stoff bzw. die radioaktive Quelle wird mit Ultraschall und/oder einer Magnetmatte dargestellt und das Gerät spricht darauf an. Zusätzlich kann der Trainer per Fernbedienung eingreifen und z.B. einen Batterieausfall einspielen. Argon setzt dabei nicht auf klassische Trainingsgeräte, sondern legt besonderen Wert darauf, dass die Trainingsgeräte wie die Originale aussehen und arbeiten. Im Rahmen der Simulation besteht somit bei der Bedienung der Geräte kein Unterschied zu den „richtigen“ Messgeräten. Sollte ein Messgerät nicht im Portfolio der Firma sein, so bietet die Firma an, ein Originalgerät zu einem entsprechenden Trainingsgerät umzurüsten, damit auch die Handhabung der Geräte ggf. inklusive Zubehör im Rahmen der Simulation dem realen Einsatz entspricht. Dies erklärt die Anschaffungskosten für diese Trainingsgeräte.

Eines der Übungsgeräte mit Zubehör, wie es im Originalmessgerät verwendet wird:Übungsmessgerät Argon

Eine Möglichkeit zur Stimulation der Übungsmessgeräte sind Platten in verschiedenen Größen, die Signale aussenden und an vielen Stellen bzw. Orten problemlos versteckt werden können:     Argon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.