Workshop für Einsatzkräfte: „Dekon-G in der Tierseuchenbekämpfung“

Tagesveranstaltung mit Fachvorträgen und Vorführungen zum Thema Schaumdesinfektion am 24.09.2016 in Ankum

Zu einem Workshop rund um das Thema „Schaumdesinfektion im Tierseuchenfall (Dekon-G)“ laden der Feuerwehr-Ausrüster optimal Planen- und Umwelttechnik und das Unternehmen Menno Chemie Vertrieb GmbH am 24. September nach Ankum-Rüssel ein.

Im Fokus des Workshops, der sich vor allem an Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW sowie Veterinäre und Experten aus dem Bereich der Tierseuchenbekämpfung richtet, steht der Aufbau des Dekon-Platzes und die Verwendung der von optimal speziell für diesen Fall entwickelten Schaumdesinfektionsschleuse. In Fach-Vorträgen und Vorführungen werden die Teilnehmer umfassend über die Möglichkeiten und Vorteile der Schaumdesinfektion informiert und bekommen aktuelle Erkenntnisse zu Desinfektionsmaßnahmen und Hygienedokumentation vermittelt.

Am 24.09.2016 wird im Rahmen des Workshops „Dekon-G in der Tierseuchenbekämpfung“ der Aufbau und Betrieb einer Schaumdesinfektionsschleuse vorgestellt.
Am 24.09.2016 wird im Rahmen des Workshops „Dekon-G in der Tierseuchenbekämpfung“ der Aufbau und Betrieb einer Schaumdesinfektionsschleuse vorgestellt.

„Der Ausbruch einer Tierseuche stellt Betroffene und Einsatzkräfte vor enorme Herausforderungen“, erklärt Armin Krebs, Geschäftsführer der optimal Planen- und Umwelttechnik GmbH aus Menden. „Für eine sichere und vollständige Dekontamination von Fahrzeugen und Geräten bietet sich unsere Technik der Schaumdesinfektion an, die wir speziell für den Tierseuchenfall entwickelt haben.“

Eine Schaumdesinfektionsschleuse im Übungseinsatz der Feuerwehr Werl auf einem landwirtschaftlichen Betrieb – angenommene Lage ist der Ausbruch einer Tierseuche.
Eine Schaumdesinfektionsschleuse im Übungseinsatz der Feuerwehr Werl auf einem landwirtschaftlichen Betrieb – angenommene Lage ist der Ausbruch einer Tierseuche.

Nicht nur bei den Feuerwehren kommen die optimal-Dekon-Konzepte und -Produkte zum Einsatz, auch in der Landwirtschaft und Industrie werden sie eingesetzt. Denn im Fall einer Tierseuche besteht bei allen Betrieben, deren Fahrzeuge mit Tieren in Kontakt kommen, die Gefahr der Kontaminationsverschleppung. Neben den landwirtschaftlichen Betrieben selber sind es daher auch die fleischverarbeitende Industrie, Schlachthöfe, Zulieferer wie Futterhersteller oder auch Logistikunternehmen, die entsprechende Produkte vorhalten sollten.

Die Kosten für die Teilnahme am Workshop betragen 85 Euro zzgl. Mehrwertsteuer und beinhalten Tagungsunterlagen, Mittagessen und Getränke. Anmeldeschluss ist der 1. September 2016, alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf www.alles-optimal.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.