kleines Grenzwertlexikon

Bei der Gefahrstoffrecherche findet man eine Vielzahl möglicher Grenzwerte. Die Gefahrstoffdatenbank Memplex liefert für einen Stoff z.B. 25 Grenzwerte und auf dem Ausdruck aus der Datenbank sind nur die Abkürzungen (z.B. PAC, AEGL, ERPG, TVL, PEL, REL, LD50…) mit den Werten angegeben.

Ebenso finden sich in anderen Nachschlagewerken (egal ob Papier oder Software) sowie in den Sicherheitsdatenblättern oftmals nur die Abkürzungen und der zugehörige Grenzwert, aber keine Erläuterung was welcher Wert bedeutet.

Aus diesem Grund habe ich ein kleines Grenzwertlexikon erstellt und als Einsatzhilfsmittel zum Download bereitgestellt. In dem Lexikon werden die gängigsten Grenzwerte, die in Nachschlagewerken aus dem Arbeitsschutz (z.B. Sicherheitsdatenblätter, GESTIS-Stoffdatenbank) und der Gefahrenabwehr (z.B. Hommel, Memplex, GSA, MET, Resy) zu finden sind, mit ihren gängigen Abkürzungen erläutert. Zusätzlich sind Erklärungen in der EU nicht (mehr) gebräuchlicher Grenzwerte enthalten, die unter Umständen ebenfalls in der Literatur oder in Nachschlagewerken auftauchen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.