Interschutz 2010: MET 4.5

Mit dem “Modell für Effekte mit toxischen Gasen” kurz MET wurde von Prof. Dr. Bützer ein Modell zur Abschätzung von Ausbreitungen bei C-Ereignissen entwickelt. Es wurde als Technischer Behelf für den Schutz von C-Ereignissen von der “Zentralstelle für Gesamtverteidigung” der Schweiz veröffentlicht. Schon damals gab es eine elektronische Version.