Das Institut für Feuerwehr- und Rettungstechnologie der Feuerwehr Dortmund war unter anderem mit seinem Projekt ANCHORS vertreten und stellte dies auf seinem Stand aus. Mit ANCHORS soll eine schnelle und effektive Fernerkundung von sicherheitsrelevanten Ereignissen durch eine intelligente Kombination autonomer, unbemannter Systeme erreicht werden.

Das Instrument des Human-Biomonitoring ist aus der Arbeits- und Umweltmedizin schon seit Jahren bekannt. Es wir eingesetzt um die Konzentration der internen Exposition der aufgenommen schädlichen Substanzen abzuschätzen. Dazu werden Parameter in menschlichen Körperflüssigkeiten und Körpergewebe zur Bewertung herangezogen. Und was hat das jetzt mit der Gefahrenabwehr zu tun?