Aktualisierte Merkblätter und Richtlinien des Referat 10 der vfdb

Im Laufe des Jahres hat das Referat 10 „Umweltschutz“ der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb) drei Merkblätter aktualisiert. Daneben wurde die die aktualisierte Richtlinie 10/04 „Dekontamination bei Einsätzen mit ABC-Gefahren“ verabschiedet.

Dekon Schmutzigmann und Saubermann

1. Wurde am Dekon-Platz sauber gearbeitet, ist lediglich an den Chemikalienschutzhandschuhen mit dem Auftreten nennenswerter Kontamination zu rechnen. Die Handschuhe sollten also grob gereinigt werden. Dazu am besten einen Eimer Wasser (falls möglich Netzwasser) am Dekon-Platz bereitstellen. In diesen kann der Schmutzigmann dann kurz seine Chemikalienschutzhandschuhe zur Grobdekontamination eintauchen

Ablauf Dekon Körperschutz Form 2

1. alle Gegenstände verbleiben im Gefahrenbereich. Sie werden entweder im Arbeitsbereich zurückgelassen (z.B. Ex-Messgerät an abgedichteter Stoffaustrittsstelle hängen lassen) oder am Dekon-Platz im Schwarz-Bereich auf der Folie vor der Duschwanne abgelegt 2. Der CSA-Träger steigt in die Dekon-Wanne. Maske und Lungenautomat werden vom Schmutzigmann (möglichst mit Netz)Wasser gewaschen. Der Saubermann …

Aufbau der Standard-Dekontamination nach FwDV 500 (Dekon-Stufe II)

Wie sieht der Aufbau der Standard-Dekontamination bei jedem ABC-Einsatz unter persönlicher Sonderausrüstung (z.B. CSA, Kontaminationsschutzanzug) für 1-5 Personen, also die Dekon-Stufe 2, aus? Der Dekon-Platz muss grundsätzlich spätestens 15 Minuten nach dem ersten Anlegen einer persönlichen Sonderausrüstung (Anschluss des Pressluftatmers) betriebsbereit sein! Bis der Dekon-Platz betriebsbereit ist, muss eine Not-Dekon …

Stufenkonzept für die Personendekontamination

Was verbirgt sich hinter den 4 Stufen der Personendekontamination nach FWVD 500? Not-Dekon: schnellstmögliche Grobreinigung eines Kontaminierten durch mindestens 2 Einsatzkräfte Dekon-Stufe I: die allgemeine Einsatzstellenhygiene. Diese ist von jedem Feuerwehrangehörigen bei allen Einsätzen (z.B. auch bei Brand oder VU) einzuhalten, um eine Kontaminationsverschleppung zu vermeiden!