Biosicherheit in Schutzstufe 3 „Fachkundige Person“

Am 23.02.2016 fand in Braunschweig der Workshop Biosicherheit in Schutzstufe 3 „Fachkundige Person“ statt. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) veranstaltet diesen Workshop zusammen mit dem Heimholtz Zentrum für Infektionskrankheiten und der Medizinischen Hochschule Hannover.

Themen der Veranstaltung waren:

  • Rechtsgrundlagen, Erlaubnis- und Anzeigeverfahren
  • Herausforderung Wartung: Maßnahmen zur Raum- und Anlagendekontamination mittels H2O2-Begasung
  • Große Tiere bedeuten große Anforderungen in der Infektionsforschung
  • Umgang mit Zoonose-Erregern
  • Inaktivierung von Toxinen
  • Inaktivierung von HCV und HIV
  • Inaktivierung von Sporen und Sporenbildnern
  • Inaktivierung, Sterilisation und Abfallentsorgung im S3-Tierhaus des HZI Braunschweig

Die Themen sind nicht nur für den Bereich der Labore und Einrichtungen interessant, sondern spiegeln die Arbeit mit Erregern in Schutzstufe 3 wieder und sind somit auch in der Gefahrenabwehr wertvolle Beiträge für die Arbeit.
Die Unterlagen zu dieser Veranstaltung stehen nun auf der Seite der BAuA zur Verfügung und können hier heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.