Dekontamination von vielen Kontaminierten

Dekontamination von vielen Kontaminierten

Wie führe ich eine Dekontamination von sehr vielen nicht geschützten Personen durch? Diese Frage stelle sich die Gefahrenabwehr gerade in der Vorbereitung der Maßnahmen der Gefahrenabwehr im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft 2006.

Es wurde Konzepte in Deutschland erprobt wo Menschen durch “Wassergassen” geschickt wurden. Die “Wassergassen” wurden mit mehren Löschfahrzeugen und Hohl-Strahlrohren gebildet. Diese Entwicklung ist auch in die vfdb-Richtline 10/04 Dekontamination bei Einsätzen mit ABC-Gefahren eingeflossen.

Für viele war das zu neu und entsprach nicht der üblichen Praxis. Und man reagierte teilweise mit Unverständnis auf diese Entwicklung einiger Feuerwehrmänner.

Diese Idee war und ist aber nicht neu. In den USA ist diese Einsatztaktik seit Jahren dokumentiert und wird ausgebildet.

Besonders interessant ist es dann man sich ein Ausbildungsunterlage aus dem USA zu dem Thema anzuschauen. Dies kann man mit den “Guidelines for Mass Casualty Decontamination During a HAZMAT/Weapon of Mass Destruction Incident“ tun. Auf 63 Seiten wird sehr schön bebildert die Einsatztaktik erklärt und auf die “Knackpunkte” und mögliche Fehler hingewiesen. Es werden wertvolle Tipps für den Einsatz gegeben.

Danke an den Leser für den Hinweis auf das Dokument!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.