TUIS auf der Interschutz 2022

TUIS auf der Interschutz 2022

Die Chemische Industrie unterhält mit im Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystem (TUIS) gestützt durch ihre Werkfeuerwehren ein beispielhaftes System zur Unterstützung der öffentlichen Gefahrenabwehr.

Die Einsatzzahlen der TUIS-Werkfeuerwehren wurden im Rahmen einer Pressekonferenz auf der INTERSCHUTZ 2022 präsentiert. Eine gute Tradition seine Leistungen der letzen Jahr zu zeigen. Denn im Interschutz-Jahr stellen die TUIS-Werkfeuerwehren hier ihre Einsatzzahlen vor.

TUIS-Einsätze der Chemie-Werkfeuerwehren 2020/2021 (Quelle: VCI)

Die Zahlen halten sich konstant auf einem Niveau in den letzten Jahren. Auch wenn man natürlich den Einbruch der Transportzahlen im Lockdown 2020 aus dem Zahlen herauslesen kann. TUIS steht an der Seite der öffentlichen Gefahrenabwehr. Es unterstützt mit telefonischer Beratung, mit Beratung vor Ort und mit Material, Manpower und viel Know-How an der Einsatzstelle.

Dieses beispielhafte System kann auf 40 Jahre Unterstützung zurückblicken. Dabei wurde ca. 28.900-mal telefonisch geholfen. Etwa 1.630-mal war der TUIS-Berater vor Ort und in rund 5.890 Fällen wurde mit Mannschaft und Gerät Hilfe geleistet. Anlass zur Gründung von TUIS war ein Einsatz in Mannheim. In den Jahren wurde die TUIS-Werkfeuerwehren verlässliche Partner der öffentlichen Gefahrenabwehr. Dabei entwickelte sich das deutsche System zum Exportschlager auf europäische Ebene und stand Pate für andere nationale Hilfeleistungssysteme.

Neben vielen Einsätzen in den letzten Jahr unterstützten die TUIS-Werkfeuerwehren mit Rat und Tat in der Flutkatastrophe im Ahrtal. Dabei erfolgte der Einsatz in enger Abstimmung mit Einsatzleitung und Behörden und im Schulterschluss mit der vor Ort tätigen Analytischen Task Force (ATF).

Zur Erfüllung der vielfältigen Aufgaben setzen die TUIS-Werkfeuerwehren verschiedene Geräte ein. Beispielhaft sind Gerätewagen-Gefahrgut mit spezieller Ausrüstung für TUIS-Einsätze genannt. Daneben werden Systeme um im Gas-Pendelverfahren den Inhalt von Eisenbahnkesselwagen umpumpen zu können vorgehalten. Einmalig steht eine Chlor-Adsorptionsanlage zur Verfügung. Damit kann austretendes Chlor abgesaugt und adsorbiert werden.

TUIS will weiterhin die Landesfeuerschule bei der Aus- und Fortbildung unterstützen. Mit Fachleuten in den Seminaren ihr Expertenwissen an die Teilnehmenden bringen. Und das Netzwerk mit der öffentlichen Gefahrenabwehr weiter ausbauen und pflegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.