Öffentlichkeitsarbeit in A-Lagen

Öffentlichkeitsarbeit in A-Lagen

Dieses Thema hat sich das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) mit der Sonderpublikation Information der Öffentlichkeit über Strahlenrisiken – Krisenkommunikation für Verantwortliche im Katastrophenschutz angenommen. Es ist in Übersetzung der amerikanischen Originalausgabe von Communicating Radiaktion Risks – Crisis Communication for Emergency Responders die von der United States Environmental Protection Agency (EPA).

Bei der Übersetzung wurde auf die Anwendbarkeit auf deutsche Verhältnisse und Regelungen geachtet und notwendige Änderungen mit eingearbeitet. Die wenigen notwendigen Erweiterungen sind im Text eindeutig gekennzeichnet.

In den vier Kapiteln

  • Kommunikation in einem radiologischen Notfall
  • Melder, Meldungen, Mittel
  • Leitfaden für rasche Antworten bei radiologischen Notfällen
  • Aus Erfahrungen lernen

wird eine klare Richtschnur und Hinweise für eine effektive Krisenkommunikation aufgezeigt. Nicht zu letzt die Hinweise und Checklisten machen diese Publikation zu einer wertvollen Hilfe. Dazu gibt es Musterformat für eine Meldung um seine Schlüsselbotschaften effektiv rüberzubringen. Diese Erkenntnisse stützen sich auf  wissenschaftliche Untersuchungen aus denen erprobte Techniken zur Risiko- und Krisenkommunikation entwickelt wurden.

Der Leitfaden für die raschen Antworten ist in drei Szenarien ausgelegt. Das erste Szenario ist ein Transportunfall mit radioaktiven Stoffen. Das zweite Szenario beschäftigt sich mit einer Unkonventionellen Spreng- und Brandvorrichtung (USBV) mit einer radioaktiven Beimischung. Dies wird auch als Schmutzige Bombe bezeichnet. Das dritte Szenario beschreibt einen Improvisierten nuklearen Sprengsatz der zur Detonation gebracht wird. Es werden in diesem Abschnitt Antworten auf mögliche Fragen gegeben, die in diesen Szenarien auftauchen.

Nicht nur für die Krisenkommunikation in A-Lagen, sondern auch für B- und C-Lagen bietet diese Publikation wertvolle Hinweise.

Das BBK stellt die Publikation hier zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.